E-Paper

  • Ypern will den zivilen Opfern aus dem Ersten Weltkrieg gedenken
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 14:57

    Die während des Ersten Weltkriegs schwer beschädigte Stadt Ypern in Westflandern möchte jetzt auch den zivilen Opfern gedenken und sucht in dieser Hinsicht nach Ideen. Dabei geht es um Einwohner der Stadt, die damals ihr Leben im Zuge der Kriegshandlungen ums Leben kamen oder anderweitig davon Opfer wurden. Das „In Flanders Fields“-Museum von Ypern ruft Interessierte dazu auf, sich mit Vorschlägen dazu zu melden und lanciert einen Wettbewerb.

  • EU-Kommission: Belgiens Wirtschaft schrumpft durch Corona um 8,8 %
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 14:21

    Die Wirtschaft in Belgien wird dieses Jahr infolge der Coronakrise um 8,8 % schrumpfen, wie aus der Sommerprognose der EU-Kommission hervorgeht. Das ist etwas mehr als die 8,7 %, die die Europäische Kommission für die gesamte Eurozone prognostiziert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIB) soll aber nächstes Jahr wieder um 6,5 % steigen, so die Analyse.

  • Mehr Drogenschmuggel über dem Antwerpener Hafen seit der Corona-Epidemie
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 13:03

    Der Lockdown in Belgien im Zuge der Corona-Gesundheitskrise hat nicht für einen Rückgang des Drogenschmuggels geführt. Im Gegenteil. Vor allem beim Kokain-Schmuggel konnte der Zoll einen deutlichen Anstieg feststellen. Im ersten Halbjahr 2020 beschlagnahmten die Zollbehörden im Hafen von Antwerpen 28 Tonnen Kokain. Das ist ein Viertel mehr als im gleichen Zeitraum im vergangenen Jahr.

  • Zwei alte "Sea King"-Hubschrauber der belgischen Küstenwache ziehen nach England um
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 11:59

    Die beiden letzten alten „Sea Kings“ der belgischen Küstenwache, die Jahrzehnte lang auch und gerade für die Seenotrettung genutzt wurden, werden nicht verschrottet sondern verkauft. Die belgische Armee veräußert sie an die Initiative „Historic Helicopters“ in England, wo sie wieder fliegen sollen. Damit sind diese ikonischen „Sea Kings“ definitiv vor der Verschrottung gerettet. An dieser Rettung war auch ein früherer Bordtechniker beteiligt.

  • Kultursektor erhält doch staatliche Unterstützungsmaßnahmen
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 11:03

    Der schwer von der Coronalrise getroffene Kultur- und Veranstaltungssektor in Belgien bekommt jetzt endlich auch ein Unterstützungspaket von staatlicher Seite her. Ein entsprechender Gesetzesvorschlag war vor kurzem auf Drängen einiger Parteien im belgischen Bundesparlament vom Staatsrat auf eventuelle juristische Probleme hin geprüft worden. Dieser äußerte aber keine Bedenken dagegen.

  • Wegwerfgesellschaft: Die Coronakrise vergrößert den Müllberg
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 09:47

    Leider werfen viele Zeitgenossen auch in Belgien ihre Mundschutzmasken oder ihre Einweghandschuhe nach Gebrauch einfach auf die Straße. Auch andere Schutzkleidung landet auf dem Müll. Dies ist genauso eine Folge der Coronakrise, wie auch die Tatsache, dass immer mehr Verbraucher im Supermarkt auf verpackte Lebensmittel zurückgreifen, was den Müllberg ebenfalls wieder ansteigen lässt. Für die Umweltverbände und -behörden ist dies eine ärgerliche Entwicklung.

  • Weltpremiere in Flandern: Ein komplett aus dem 3D-Drucker entstandenes Haus
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 08:57

    In Westerlo in der Provinz Antwerpen ist ein Haus vorgestellt worden, das aus Bauteilen entstanden ist, die aus einem 3D-Drucker entstanden ist. Schritt für Schritt wurden die Bauteile gedruckt und zusammengebaut, ohne, dass irgendein Maurer oder ein anderer klassischer Bauerbeiter daran beteiligt war. Das Gebäude verfügt über zwei Etagen und die Bauteile entstanden hauptsächlich direkt vor Ort. Das Projekt wurde von der Thomas More-Hochschule in Löwen (Flämisch-Brabant) entwickelt und von einigen Privatfirmen umgesetzt.

  • Corona: 82 Infizierungen pro Tag, Tanzen bei Hochzeiten doch verboten und bald hat Belgien eine Covid-19-App
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 08:40

    Die Zahl von 82 neuen Corona-Infizierungen auf Basis einer 7-Tage-Analyse zeigt, dass dieser Wert weiter langsam sinkt. Inzwischen passt die belgische Bundesregierung ihre Empfehlungen im Rahmen der Lockerungen an und nimmt die Erlaubnis des Tanzens bei Hochzeitsfeiern doch wieder zurück. Ab September soll auch bei uns in Belgien eine Corona-App aktiviert werden.

  • Flandern will Coronatest und Quarantäne für Urlauber aus Risikogebieten
    von VRT NWS am 7. Juli 2020 um 07:29

    Die flämische Landesregierung will, dass Belgier, die ihren Urlaub in Risikoländern oder -gebieten verbracht haben, nach ihrer Heimkehr freiwillig in Quarantäne gehen und sich auf das Coronavirus Covid-19 testen lassen. Der Entschluss dazu viel nach einer Sitzung der flämischen Risk Management Group (RMG). Verpflichtet werden kann dies vorerst noch nicht, da dazu der juristische Rahmen nicht besteht.

  • Belgische Grenzen bleiben für Bürger aus 15 Ländern geschlossen, die die EU als sicher einstufte
    von VRT NWS am 6. Juli 2020 um 15:32

    Belgien hält seine Grenzen für Reisende aus 15 Ländern geschlossen, die von der Europäischen Union als sicher angesehen wurden. Das hat die belgische Regierung beschlossen. Dies betrifft nicht unbedingt erforderliche Reisen aus Algerien, Tunesien, Marokko, Ruanda, Serbien, Montenegro, Georgien, Australien, Neuseeland, Kanada, Uruguay, Japan, Südkorea, Thailand und China. Belgier, die in diesen Ländern wohnen, sind hier aber wohl willkommen.